Welches Klavier kaufen als Anfänger?
Ein Musikinstrument spielen

Welches Klavier kaufen als Anfänger? – Tipps zum Klavierkauf für Einsteiger

15. Februar 2022

Du möchtest ein Klavier kaufen und fragst dich, welches? Akustisches Klavier oder Digitalpiano? Welche Preisklasse? Oder nicht gleich ein Klavier kaufen, sondern erst eines mieten? Gerade Anfänger fühlen sich da schnell überfordert. Deshalb findest du im Folgenden ein paar Orientierungshilfen zum Klavierkauf für Einsteiger.

Klavier kaufen für Anfänger

Wer Klavier lernen möchte, braucht ein Klavier. Sonst wird das nichts. Allerdings sind Klaviere teuer, was vielen Anfängern Bauchschmerzen bereitet und sie zögern lässt. Als Einsteiger weißt du schließlich nicht, ob sich der hohe Preis für dich am Ende lohnt.

Aus heutiger Sicht kann ich für mich sagen, dass ein Klavier seinen Preis grundsätzlich auf jeden Fall wert ist. Das Instrument mit den schwarzen und weißen Tasten hat mir schon so viel Genuss und unvergessliche Momente beschert, die unbezahlbar sind.

Aber deine persönliche Beurteilung kann natürlich ganz anders ausfallen. Wenn du erst mit dem Klavierspielen anfängst, ist das in der Tat schwer einzuschätzen.

Die Entscheidung, welches Klavier oder welches Kaufmodell für dich Sinn macht und wie viel Geld du für ein Klavier ausgeben solltest, kann ich dir nicht abnehmen. Aber ich möchte gerne ein paar Gedanken zum Klavierkauf für Einsteiger mit dir teilen, um dir bei der Orientierung zu helfen.

Flügel oder Klavier kaufen?

Erst einmal zu einer Frage, die leicht zu beantworten ist: Brauchst du einen Flügel oder reicht ein Klavier? Selbstverständlich kannst du dir einen Flügel gönnen. Einen etwas dickeren Geldbeutel vorausgesetzt. Aber als Anfänger brauchst du ihn nicht. Als Fortgeschrittener im Grunde auch nicht. Alles, was du an einem Flügel machen kannst, kannst du auch an einem Klavier vergleichbarer Qualität.

Falls du irgendwann in höchste musikalische Sphären vordringen möchtest oder Geld schlicht keine Rolle spielt und du zu Hause Platz dafür hast, dann los! Kauf dir einen Flügel. Der macht auf jeden Fall was her. Optisch und natürlich auch mit seinem Klang.

Klavier oder Flügel kaufen als Einsteiger

Was kostet ein Klavier oder Flügel?

Die Unterschiede beim Preis für Klaviere sind groß. Ebenso die Qualität. Du kannst für ein akustisches Klavier 3000 € ausgeben oder auch mehrere Zehntausend Euro. Ein Mittelklassemodell kostet gut und gerne bereits 15000 €.

Bei akustischen Flügeln geht es ab ca. 10000 € los. Mit Qualität und Größe der Flügel steigen auch die Preise und erreichen teils schwindelerregende Höhen im sechsstelligen Bereich. Dafür bekommst du dann aber auch das Nonplusultra. Einen exzellenten Konzertflügel, wie er beispielsweise in der Elbphilharmonie oder anderen weltberühmten Konzerthäusern zu finden ist.

Aber keine Angst. Wenn du nicht gerade Konzertpianist bist, wird dich ein gutes Klavier bereits völlig glücklich machen. Lieber ein gutes Klavier an Stelle eines schlechten Flügels kaufen!

Klavier kaufen: Welches Klavier ist für Anfänger sinnvoll?

Du bist also soweit, dass du gerne Klavier lernen möchtest und siehst dich nun mit den stattlichen Instrumentenpreisen konfrontiert? Vier- bis fünfstellige Preise für ein Klavier lassen dich verständlicherweise zögern.

Mehr als ein paar hundert Euro wolltest du womöglich für den Anfang gar nicht ausgeben. Vielleicht reicht ja das allerbilligste? Ist ja auch schon teuer genug! Und es wäre ja auch nur so zum Ausprobieren für den Anfang.

Aber ist das überhaupt dafür geeignet, den Spaß am Klavierspielen zu entdecken?

Das ist in der Tat ein Dilemma. Ganz viele Klavierspieler sind hier zu Beginn hin- und hergerissen. Und ich kann das total verstehen.

Um eine Entscheidung zum Klavierkauf kommst du aber nicht herum, wenn du an deinem Entschluss festhältst, Klavier zu lernen. Es gibt beim Klavierkauf für Anfänger mehrere Optionen.

Also, welches Klavier kaufen?

Akustisches Einsteigerklavier kaufen

Ein Klavier in seinem ursprünglichen, eigentlichen Sinn bezeichnet ein akustisches Klavier. Und zwar ein aufrechtes, wie es in anderen Sprachen wörtlich übersetzt genannt wird. Zum Beispiel upright im Englischen oder piano droit im Französischen, in Abgrenzung zum Flügel, dessen Resonanzkörper horizontal in die Länge geht.

Mit akustisch (statt digital) und Klavier (statt Flügel) hast du die Auswahl eigentlich schon gut eingegrenzt. Trotzdem wirst du schnell merken, dass die Anzahl der angebotenen Klaviere auch innerhalb dessen riesig ist. Auch wenn sich das eine schwarze Klavier vom anderen auf den ersten Blick, also rein optisch gar nicht so sehr unterscheidet — die Unterschiede in Qualität und Preis sind gewaltig!

Von zahlreichen Marken gibt es günstige Einsteigerklaviere. Möchtest du ein besseres Spielgefühl, zahlst du normalerweise auch einen entsprechend höheren Preis. Echte Schnäppchen kann man hier kaum machen. Außer vielleicht auf dem privaten Gebrauchtmarkt. Da kann man Glück haben. Oder auch Pech.

Neue akustische Einsteigerklaviere bekommst du ab etwa 3000 €. Selbst mit 6000 € bist du noch in einer wenig qualitativen Preisklasse unterwegs. Macht sowas Spaß? Mich hat diese Preisklasse bisher nicht überzeugt. Und einige tausend Euro kostet es dich trotzdem.

Gibt es eine Alternative im niedrigen Preisbereich?

Digitalpiano kaufen

Vielleicht kommt ein E‑Piano für dich in Frage? Viele Klavierspieler wehren sich vehement gegen Digitalpianos. Aber ich finde, man sollte ihnen eine Chance geben. Gerade dann, wenn das Klavier keine zu große Investition werden soll.

Zudem macht die bessere Transportierbarkeit E‑Pianos für den einen oder anderen attraktiv. Wenn du es beim Umzug leichter haben willst, spricht das für ein Digitalpiano an Stelle eines 200 bis 300 kg schweren akustischen Klavieres.

Falls du dein Piano gelegentlich einfach ins Auto packen und mitnehmen möchtest, macht ein gut transportierbares digitales Stagepiano auf klappbarem Gestell vielleicht noch mehr Sinn für dich.

Digitalpiano kaufen oder akustisches Klavier?

Was kosten Digitalpianos?

Digitalpianos sind allgemein günstiger als akustische Klaviere. Doch auch hier gibt es große Unterschiede in der Qualität und dem damit einhergehenden Preis.

E‑Pianos mit einem Preis von lediglich ein paar hundert Euro geben dir nur ein gutes Gefühl, wenn du an deinen Geldbeutel denkst. Sobald du regelmäßig darauf spielst, ist das vorbei. Von Digitalpianos in dieser Preisklasse rate ich dir dringend ab! Das Tastendrücken macht hier auf Dauer nicht wirklich Spaß und du machst dir das Spielen dadurch zusätzlich schwer. Wen wundert es auch? Für 400 oder 500 € darfst du nicht viel erwarten.

Vielleicht bist du bereit, ein wenig mehr Geld zu investieren? Ab etwa 2000 € bekommst du im Bereich der Digitalpianos schon ein echt gutes Instrument mit Klaviergefühl. Zusätzlich sparst du dir im Vergleich zu einem akustischen Klavier die regelmäßig anfallenden Kosten fürs Stimmen, da ein Digitalpiano nicht gestimmt werden muss.

Für den einen oder anderen könnte ein gutes Digitalpiano echt eine überlegenswerte Alternative zu einem qualitativ minderwertigen Akustikklavier sein.

Klavier mieten mit Kaufoption: Mietkauf!

Wenn du dich nicht gleich festlegen willst, kannst du ein Klavier auch zunächst für einige Monate mieten. Dann kannst du erst einmal ausprobieren, ob Klavierspielen etwas für dich ist. Und später entscheiden, ob du das Klavier kaufen möchtest oder nicht.

Viele Händler bieten akustische Klaviere wie auch Digitalpianos zum Mietkauf an. Du kannst das Instrument üblicherweise für bis zu sechs oder zwölf Monate gegen eine monatliche Gebühr mieten.

Falls es für dich nicht taugt, gibst du das gemietete Klavier einfach wieder zurück. Falls du es behalten möchtest, kannst du dich nach der Miete für den Kauf des gemieteten Klavieres entscheiden. Die bereits gezahlten Mietraten werden dann auf den Kaufpreis angerechnet. Frag einfach mal beim Klavierhändler nach, ob es Mietkaufangebote gibt und was die genauen Konditionen sind.

Mietkauf ist eine tolle Option, wenn du mit dem Klavierspielen gerade erst beginnst. So hast du zu einem überschaubaren Preis über mehrere Monate ein eigenes Instrument bei dir zu Hause. Und das brauchst du auch unbedingt, wenn du dich ernsthaft am Klavier ausprobieren möchtest. Du kannst dann erst einmal in aller Ruhe Erfahrungen mit dem Klavierspielen sammeln und nach der Mietzeit weitersehen.

Klavier mieten: Mietkauf ideal für Anfänger

Klavier kaufen: Probespielen im Laden

Egal, ob du dich für den Kauf oder Mietkauf eines Klavieres interessierst: Geh am besten mal in einen Laden und lass dir die verschiedenen Instrumente zeigen. Du solltest sie unbedingt auch anspielen. Falls du blutiger Anfänger bist, drücke trotzdem ein paar Tasten!

Beobachte, wie die Tasten bei den unterschiedlichen Klavieren reagieren. Probiere, die Tasten stark oder weniger stark zu drücken. Dann merkst du, wie gut sich die Lautstärke durch den Anschlag variieren lässt.

Oder schlage eine Taste mehrmals schnell hintereinander an. Je besser das funktioniert, also je schneller die Repetition, desto besser ist das Spielgefühl. Schwerfällige Tasten sind eher weniger zu empfehlen. Sie behindern dich beim flinken Spielen.

Welches Zubehör brauchst du zum Klavier?

Höhenverstellbarer Hocker

Zum Klavier brauchst du auf jeden Fall einen höhenverstellbaren Hocker, damit du die für dich passende Höhe einstellen kannst. Eine falsche Sitzhöhe erschwert nämlich das Spielen und führt zu einer ungünstigen Arm- und Handhaltung, was auf Dauer echt unangenehm ist und sogar Schmerzen verursachen kann.

Klavierlampe, Flügelleuchte oder Ähnliches

Ausreichend Licht am Notenpult brauchst du natürlich auch. Klavier- und Flügelleuchten sind zu empfehlen, aber auch teuer und nicht unbedingt ein Muss. Wenn du durch die Deckenlampe oder eine Schreibtischlampe eine gute Ausleuchtung des Notenpultes bewerkstelligen kannst, ist das gerade für den Anfang eine gute Alternative.

Falls du eine Klavierlampe für ein Digitalpiano suchst, solltest du eher bei den Flügelleuchten schauen. Klavierleuchten sind in der Regel dafür gedacht, von oben herunterzuleuchten. Bei den meisten Digitalpianos funktioniert das aber nicht, weil sie nicht in die Höhe gehen.

Klavierzubehör kaufen: Klavierlampe

Kleine Extraempfehlung zum Klavierzubehör

Mit geeignetem Hocker und Licht zum Klavier bist du schon mit den wichtigsten Sachen ausgestattet. Ach ja, ein Staubtuch würde ich dir zusätzlich noch empfehlen. Am besten deponierst du es irgendwo ganz in der Nähe vom Klavier. Gerade auf dunklen Instrumenten sieht man den Staub nämlich ganz besonders gut. Also nur falls du das Bedürfnis hast.

Zusammenfassung: Klavier kaufen für Anfänger

Der Klavierkauf ist für viele Klavierspieler – und für Anfänger einmal mehr – eine fordernde Entscheidung. Ob Digitalpiano oder akustisches Klavier, ein eher günstiges Modell oder doch gleich ein gutes teureres. Die vielen Optionen mit gewaltigen Preis- und Qualitätsunterschieden machen die Wahl nicht leicht, besonders bei einem etwas knapperen Geldbeutel.

Wichtig ist aber, dass du – egal, worauf deine Wahl fällt – eine Entscheidung für ein bestimmtes Instrument triffst. Denn wenn du wirklich ernsthaft total Lust hast, Klavierspielen auszuprobieren, wäre die schlechteste Entscheidung, dass du dir überhaupt kein Klavier beschaffst!

Dann würdest du womöglich Jahre später noch daran denken, dass du so gerne Klavier lernen wolltest, aber es dann irgendwie doch nicht gemacht hast. Das wäre doch sehr, sehr schade, oder?

Digitalpianos sind bei knappem Geldbeutel eine empfehlenswerte Alternative. Die etwas besseren Modelle bieten sogar ein beachtenswertes klavierähnliches Spielgefühl.

Falls du große Bedenken hast, womöglich schon nach kurzer Zeit zu merken, dass das Klavierspielen nichts für dich ist, dann miete erst einmal ein Klavier oder Digitalpiano. Du würdest dann insgesamt ein paar hundert Euro investieren und könntest mehrere Monate lang das wunderbare Instrument mit den 88 Tasten ausprobieren. Für mich wäre das an deiner Stelle jedenfalls ein guter Deal, um dem Traum vom Klavierspielen eine Chance zu geben.

Dabei sei noch hinzugefügt, was mir kürzlich ein Klavierverkäufer berichtet hat: Die meisten gemieteten Klaviere werden danach nicht zurückgegeben, sondern gekauft!

👉 Weiterlesen: Warum Klavier lernen?

Bleibe auf dem Laufenden!

Trag dich hier ein und erhalte musikbegeisternde Neuigkeiten kostenlos per Mail.

Unser Newsletter enthält Informationen zu musikalischen Themen, unseren Produkten, Angeboten und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf und zur Protokollierung erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

  1. Als Kind habe ich immer gerne Klavier gespielt. Leider habe ich es verlernt. Jetzt habe ich Zeit, das Klavierspielen wieder in Angriff zu nehmen. Erstmal muss ich ein Klavier kaufen und der Beitrag wird mir bei dem Kauf helfen. Danke!

  2. Danke für den hilfreichen Beitrag! Definitiv ist ein Klavier seinen Preis wert. Ich bin schon seit einem Jahr in der Musikschule und lerne dort seit Beginn Klavier. Da ich auf dieses Hobby auch zu Hause zugreifen möchte, werde ich mir im Klavierhaus ein Anfänger-Klavier kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Ich möchte über neue Kommentare per E-Mail beachrichtigt werden.