Rezension zum Notenbuch Piano Girl von Oliver Ringleb.
Reingespielt

Notenbuchrezension zu Piano Girl von Oliver Ringleb: Ein Klavieralbum für Mädchen

19. August 2018

Das Notenbuch Piano Girl von Oliver Ringleb ist ein Klavieralbum, das sich speziell an fortgeschrittene Mädchen richtet. Klavierspielend habe ich es mir angeschaut und hier liest du nun meine Rezension.

Der Komponist Oliver Ringleb und seine Motivation für Piano Girl

Oliver Ringleb ist ein Münchner Pianist, Keyboarder und Komponist, außerdem Mitbegründer der Band SOULKITCHEN und langjähriger Klavierlehrer. In seiner Funktion als letzterer hat er gemerkt, dass von den Kindern, die mit dem Klavierspielen beginnen, Mädchen häufiger als Jungen bereits als Jugendliche wieder damit aufhören.

Oliver Ringleb war es ein Anliegen, dem entgegenzuwirken und hat das Klavieralbum Piano Girl geschrieben, mit dem er gezielt junge Klavierspielerinnen anspricht. Darin geht er auf musikalische Bedürfnisse von Mädchen ein, indem das Album viele romantische Stücke enthält. Aber nicht nur. Es werden auch andere Stimmungen ausgedrückt. Ich habe das Notenheft Piano Girl durchgespielt und berichte im Folgenden von den Eindrücken aus meinem Test.

12 moderne Klavierstücke für Mädchen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad

Piano Girl enthält 12 moderne Klavierstücke für fortgeschrittene Klavierspielerinnen. Davon sind zwei Stücke zusätzlich zu einer etwas schwereren Version auch in einer einfachen Version arrangiert. Aber auch darüber hinaus decken die Stücke unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ab. So kann das Notenbuch seine Klavierspielerinnen gut über einen längeren Zeitraum begleiten und immer wieder zur Hand genommen werden. Wer schon gut fortgeschritten spielt, kann die einfacheren Stücke des Notenheftes auch zum Vom‐Blatt‐Spielen nutzen.

Ansprechende Haptik und Optik

Das Notenheft überzeugt haptisch mit einer stabilen Ringbindung und einem glänzenden Einband. Optisch spricht das modern gestaltete Deckblatt mit Pink und Rosa und einem Mädchen am Flügel gezielt junge Klavierspielerinnen an. Trotzdem brauchen sich Jungs davon aber nicht gleich abschrecken zu lassen!

Erfahrungsbericht zum Klavieralbum Piano Girl für fortgeschrittene Mädchen.

Kreative Titel zum Nachempfinden von Situationen und Stimmungen

Die Stücke tragen kreative Titel wie beispielsweise Einhorn Galopp, Sonntag im Bett oder Chill mal Mama. Das macht Lust, mit dem Spielen zu beginnen. Außerdem kann man sich dadurch die Situation gut vorstellen und die damit verbundene Stimmung besser nachvollziehen und ausdrücken. Immer wieder finden sich im Notenheft auch weitere Ergänzungen zu den einzelnen Situationen der Stücke. Das lockert zusätzlich auf und unterstreicht den modernen Charakter des Notenheftes.

Musikalisch vielfältige Stimmungsmusik

Aber was bietet Piano Girl musikalisch? Wunderschöne romantische Stücke, die zum Genießen und Entspannen einladen. Unterschiedliche Stilrichtungen mit orientalischen Klängen An der Dönerbude (mit ohne scharf…), einer an chinesische Musik erinnernde Zickerei in Shanghai und einem ganz speziellen Rhythmus bei Samba Karamba. Die Klavierspielerinnen lernen im Notenheft Piano Girl definitiv neue, zunächst vielleicht ungewohnte Klänge kennen und können sich darüber hinaus auch rhythmisch weiterentwickeln.

Die einzelnen Stücke des Notenheftes zeichnen Stimmungsbilder, auf die man sich einlassen muss. Einige der Stücke erschließen sich vielleicht nicht sofort, weil sie sehr von Änderungen im Tempo oder in der Dynamik leben. Hier empfiehlt es sich sehr, auf die dazu gemachten Angaben im Notentext zu achten oder aber eine individuelle Lösung zu entwickeln. Dazu regt der Komponist in seinem Vorwort auch an. Wer etwas Geduld mitbringt oder sich im Klavierunterricht helfen lässt, kann dadurch aber musikalisch wachsen.

Eigene Gestaltung ausdrücklich erwünscht

Es ist sehr schön, dass Oliver Ringleb die Spielerinnen seines Notenheftes dazu einlädt, die Stücke nach ihrem eigenen Gefühl zu spielen und zu gestalten. Davon habe ich beim Stück Agro Dance, das Wut ausdrücken soll, auch spontan Gebrauch gemacht. Denn ich persönlich spüre Wut viel besser bei tieferen Tönen und spiele das Stück deshalb gerne mit der linken Hand oder sogar beiden Händen eine Oktave tiefer. Bist auch du bereit für eine individuelle musikalische Gestaltung?

Audios aller Stücke auf Youtube

Die einzelnen Stücke kannst du dir auf dem Youtube‐Kanal von Oliver Ringleb anhören. Du kannst bereits vorab reinhören oder dir Inspirationen für die musikalische Gestaltung holen, während du die Stücke übst. Hier ist mit Goodnight Mina ein Hörbeispiel aus dem Notenheft Piano Girl:

Weitere Informationen zu Oliver Ringleb, dem Komponisten von Piano Girl, findest du auf seiner Homepage. Wenn du dich für das Notenheft Piano Girl interessierst und es bestellen möchtest, findest du es beispielsweise bei notenbuch.de oder Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ich möchte über neue Kommentare per E-Mail beachrichtigt werden.